Anmelden

Hilfe

Prime Video-Mitgliedschaften in lokalen Währungen bezahlen

Erfahren Sie mehr über die Änderungen bei den Prime Video-Mitgliedschafts-Optionen.

Was ändert sich?

Kunden in bestimmten Ländern können ab sofort ihre Prime Video-Mitgliedschaft in ihrer Landeswährung bezahlen statt in US- Dollar oder Euro. Gleichzeitig können sie auf den gleichen Geräten auf dieselben Inhalte zugreifen wie üblich.

Debit- und Kreditkarten von Mastercard und Visa werden von uns unabhängig von der Währung weltweit akzeptiert. Für die Zahlung in Landeswährung akzeptieren wir außerdem die folgenden Karten:

American Express (Kreditkarte): Argentinien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Tschechische Republik, Dänemark, Dominikanische Republik, Guatemala, Ungarn, Norwegen, Paraguay, Peru, Polen, Rumänien, Südafrika, Schweden, Schweiz.

Diners Club (Kreditkarte): Argentinien, Kolumbien, Paraguay, Peru.

Naranja (Kredit- und Debitkarte): Argentinien

So ändern Sie die Währung, in der Sie für eine Mitgliedschaft bezahlen

Sie können Ihr Abonnement auf der Seite Konto und Einstellungen aktualisieren.

Anmerkung: Derzeit können Sie nur in einer Landeswährung bezahlen, wenn Sie über eine aktive Prime Video-Mitgliedschaft verfügen und in einem der folgenden Länder leben: Argentinien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Tschechische Republik, Dänemark, Dominikanische Republik, Guatemala, Ungarn, Indonesien, Malaysia, Neuseeland, Norwegen, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Rumänien, Südafrika, Schweden, Schweiz, Thailand oder Vietnam. Dazu müssen Sie über eine Zahlungskarte von einer Bank oder einer anderen Finanzinstitution im selben Land verfügen. Neuen Prime Video- oder Amazon Prime-Mitgliedern wird bei der Anmeldung eine Mitgliedschaft in ihrer Landeswährung angeboten.